Chronik | Österreich
29.05.2018

Suchaktion nach 63-jährigem Mann in Tirol

Der Innsbrucker war mit Hund zu Hütte aufgebrochen und nicht mehr zurückgekehrt. Suche am Dienstag fortgesetzt.

In Zirl in Tirol im Bezirk Innsbruck-Land läuft eine Suchaktion nach einem abgängigen 63-jährigen Einheimischen. Der Mann aus Innsbruck war Montagvormittag mit seinem Hund zu seiner Hütte im Bereich Brunntal aufgebrochen, zum vereinbarten Zeitpunkt jedoch nicht zurückgekehrt. Daraufhin erstatteten die Angehörigen eine Vermisstenanzeige.

Bei der Hütte wurde lediglich der Pkw des 63-Jährigen gesehen, berichtete die Polizei. 15 Männer der Bergrettung, 22 Feuerwehrleute, sechs Suchhunde und der Polizeihubschrauber suchten bis Mitternacht erfolglos nach dem Mann. Dienstagfrüh wurde die Suchaktion fortgesetzt.