Chronik | Österreich
06.10.2018

Steirischer Rechtsanwalt unter Missbrauchsverdacht

Staatsanwaltschaft Graz bestätigt entsprechende Ermittlungen.

Die Staatsanwaltschaft Graz hat Ermittlungen gegen einen steirischen Rechtsanwalt aufgenommen. Christian Kroschl, Sprecher der Staatsanwaltschaft, bestätigte auf APA-Anfrage einen Bericht der Kronen Zeitung, wonach ein Ermittlungsverfahren gegen den Anwalt anhängig ist. Es geht um den Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen.

Über die genauen Hintergründe des Falles gab es vorerst keine Informationen. Laut Kronen Zeitung wird gegen den Juristen im Zusammenhang mit zwei minderjährigen Prostituierten ermittelt.