Der alarmierte Notarzt konnte nur mehr den Tod feststellen

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/19/2021

Steirer starb bei Arbeiten an einer Hausfassade

Der Mann wurde aus dem Korb des Teleskopsteigers geschleudert und erlitt schwere Kopfverletzungen.

Ein 34-Jähriger ist Montagnachmittag im oststeirischen Thannhausen (Bezirk Weiz) im Ortsteil Trennstein bei Arbeiten an einer Hausfassade mit einem Teleskopsteiger über eine Böschung gestürzt und noch an der Unfallstelle gestorben. Der Mann aus Altenberg war aus dem Korb geschleudert worden und erlitt dabei schwere Kopfverletzungen. Die Wiederbelebungsversuche des Notarztes blieben erfolglos, hieß es seitens der Landespolizeidirektion Steiermark.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.