Symbolbild.

© APA/HELMUT FOHRINGER

Chronik Österreich
06/14/2019

Steiermark: Zwei Minibagger von Firmengelände gestohlen

Die Täter fuhren mit dem Diebesgut nach Slowenien und zündeten dort ihr Fluchtfahrzeug an.

Bisher unbekannte Einbrecher drangen in der Nacht auf Donnerstag auf ein Firmengelände in Deutsch Goritz ein. Dort beluden sie einen Anhänger mit zwei Mini-Baggern, kuppelten ihn an einen firmeneigenen Kleintransporter und fuhren davon. Sie passierten mit dem Diebesgut die Grenze nach Slowenien, wo sie in einem Waldstück bei Zgornje Konjisce anhielten. Anschließend luden sie die zwei Bagger in ein anderes Fahrzeug um und steckten den Kleintransporter in Brand. Slowenische Polizisten fanden das ausgebrannte Fahrzeug am Donnerstag.

Nach Angaben der Landespolizeidirektion Steiermark soll der Tatzeitpunkt zwischen 1.00 Uhr und 4.00 Uhr liegen. Bei dem Einbruch enstand ein Schaden von mehr als 100.000 Euro.