Symbolbild.

© DPA/Jens

Steiermark
10/11/2016

Raser mit Elektro-Auto gestoppt

Der 50-Jährige war betrunken und um 88 km/h zu schnell.

Die Polizei in der obersteirischen Bezirkshauptstadt Liezen hat einen alkoholisierten Autoraser gestoppt, der Montagabend mit einem Elektro-Sportwagen in einer 50-km/h-Zone mit 138 km/h unterwegs gewesen war. Dies teilte die Landespolizeidirektion am Dienstag mit. Der 50 Jahre alte Wiener war seinen Führerschein auf der Stelle los.

Die Beamten der Inspektion Liezen hatten gegen 17.00 Uhr auf der Pyhrnpass Straße (B138) im Ortsgebiet Tempomessungen mit der Radarpistole durchgeführt. Der Wiener war dabei gleich um 88 Sachen zu schnell. Der Raser wurde wenig später gestoppt, dabei hatten die Polizisten den Verdacht, dass der Mann betrunken sein könnte. Ein Alkotest verlief positiv. Seinen teuren Elektro-Sportwagen musste er vorerst stehen lassen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.