© APA/JAKOB GRUBER / JAKOB GRUBER

Chronik Österreich
09/07/2019

Steiermark: 55-Jähriger nach Messerattacke notoperiert

Ein 37-Jähriger soll bei einem Streit mit einem Klappmesser zugestochen haben. Beide waren betrunken.

Zwei betrunkene Männer sind Donnerstagabend auf dem Parkplatz einer Trafik im oststeirischen Hartberg in Streit geraten. Plötzlich zückte der 37-Jährige ein Klappmesser und stach seinem 55-jährigen Kontrahenten in den Bereich des Bauches, in den Rücken und in die Hand. Das Opfer wurde schwer verletzt ins Spital gebracht und notoperiert. Der Verdächtige wurde festgenommen, so die Polizei.

Die Männer hatten sich gegen 21.30 Uhr zunächst nur verbal gestritten. Worum es dabei ging, war vorerst nicht bekannt. Dann kam das Messer ins Spiel und aus dem Streit wurde eine blutige Auseinandersetzung. Während der 55-Jährige nach der Notoperation stationär im Spital bleiben muss, erlitt der mutmaßliche Angreifer Abschürfungen und Prellungen im Gesicht, an den Armen und am Oberkörper. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht.