Namhafte Bands wie Monster Magnet treten beim Heavy-Metal-Festival auf

© /Privat

Kärnten
12/03/2015

Skigebiet setzt auf Heavy-Metal-Fans

Das "Wacken"-Festival wird erstmals auf die Alm exportiert. Nassfeld hofft auf kaufkräftige Gäste.

von Thomas Martinz

Eine gleichermaßen ungewöhnliche wie kaufkräftige Gästeklientel hat das größte Kärntner Skigebiet, das Nassfeld, auserkoren: Heavy-Metal-Fans sollen das Gailtal rocken und die Destination als Ski-Eldorado entdecken. Zu diesem Zweck feiert ein Ableger des weltweit größten Heavy-Metal-Festivals "Wacken" Ende März 2016 seine Premiere auf der Alm.

Beim "Wacken Open Air" im deutschen Schleswig-Holstein werden jährlich rund 85.000 Besucher gezählt. Eine Umfrage unter den Fans ergab im Jahr 2014 Erstaunliches: 40 Prozent der Rocker entpuppten sich als begeisterte Wintersportler, 25 Prozent buchen regelmäßig Skiurlaube. "Was lag also näher, als das Event in den Winter zu exportieren?", fragt Thomas Weninger, Projektleiter der Marke "Full Metal Mountain", unter dessen Motto das alpine Hardrock-Experiment vom 28. März bis 3. April auf dem Nassfeld in Szene gehen wird. Die angekündigten Gruppen können sich sehen lassen: Bands wie Avantasia, In Extremo, Sabaton, Dog Eat Dog, Russkaja, Monster Magnet, Alkbottle oder Hämatom haben zugesagt.

Ausflüge der "Wacken-Erfolgsstory" auf das Wasser gibt es bereits, Kreuzfahrtschiffe als Veranstaltungsorte waren stets rasch ausgebucht. Der Export auf die Alm und in den Schnee ist hingegen eine Welt-Premiere. "Wir sind an mehrere Skigebiete in Österreich herangetreten, aber das Nassfeld hatte das beste Package zu bieten: ein cooles Skigebiet, das für alles offen ist", betont Weninger, dass man das Ur-Produkt aus Deutschland "behutsam und gezielt weiterentwickeln" würde.

Friedliche Community

Nassfeld-Touristiker haben "Feldforschung" in Schleswig-Holstein betrieben. "Die Heavy-Metal-Fans sind eine friedliche Community, quer durch alle sozialen Schichten, die die Liebe zur Musik vereint", erkannte Christopher Gruber, Geschäftsführer des Tourismusbüros Nassfeld-Presseggersee.

Ruhig und beschaulich wird die Woche jedoch nicht über die Bühne gehen, die Gailtaler bewerben offensiv den "lautesten Winterurlaub" in den Alpen. Gruber: "Ja, die Dezibel-Grenzen werden ausgetestet, aber das ist ja beim Harley-Treffen am Faakersee im Sommer auch kein Problem. Da handelt es sich ebenfalls um kaufkräftige Gäste."

Winter verlängert

Der Winter wird extra für die neue Klientel um eine Woche verlängert: Nach Ostern stehen die Alpen hoch über Tröpolach exklusiv den Hardrockern zur Verfügung. Packages für sechs Übernachtungen inklusive Konzerttickets und Fünf-Tage-Skipass werden ab 600 Euro angeboten; 1100 wurden bereits übers Internet verkauft, die Latte liegt bei 3000 Gästen. Das "metallische" Bergevent ist vertraglich bis 2019 an das Nassfeld vergeben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.