Symbolbild

© Deleted - 3894608

Chronik Österreich
11/03/2019

Skateboarder ließ sich von Auto mitziehen - lebensgefährlich verletzt

Der Steirer erreichte dabei eine Geschwindigkeit zwischen 50 und 70 km/h - lebensgefährliche Kopfverletzungen.

Ein 20-jähriger Skateboarder ist am Samstagabend bei einem Unfall im Bezirk Murtal lebensgefährlich verletzt worden. Der junge Mann hatte sich nach Angaben der steirischen Polizei auf der Begleitstraße der S 36 zwischen Unzmarkt und St. Georgen ob Judenburg am Auto eines Bekannten festgehalten und war bei hohem Tempo zu Sturz gekommen. Der Skater war ohne Helm unterwegs.

Der 20-Jährige hielt sich bei geöffnetem Fenster des Autos an der B-Säule fest und ließ sich mitziehen. Dabei erreichte der Skateboarder eine Geschwindigkeit zwischen 50 und 70 km/h. Vermutlich wegen einer Verschmutzung der Fahrbahn stürzte er und zog sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zu.

Der 23-jährige Lenker des Fahrzeuges und dessen Mitfahrerin brachten den Skateboarder selbst in das Landeskrankenhaus Judenburg, wo der Mann erstversorgt wurde. Anschließend wurde der 20-Jährige mit dem Notarzthubschrauber in das Landeskrankenhaus Graz geflogen und notoperiert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.