Karlsruhe veröffentlicht Entscheidungen zur Corona-Notbremse

© dpa-Zentralbild/Patrick Pleul / Patrick Pleul

Chronik Österreich
08/04/2022

Seilbahn-Zwischenfall am Dachstein: Notbremse mit Griff verwechselt

Technischer Defekt nach irrtümlicher Notbremsung durch Urlauber. 38 Personen mit Seil geborgen.

Ein Gebrechen in der Dachsteinseilbahn am Krippenstein bei Obertraun (Bezirk Gmunden), das am Mittwoch die Seilbergung von 38 Passagieren zur Folge hatte, ist auf ein Missgeschick zurückzuführen: Ein Urlauber aus Deutschland hatte die Notbremse mit dem Haltegriff verwechselt, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Nach dem Ziehen der Notbremse kam es laut Bergbahnen durch den abrupten Stillstand der Bahn zu einem Zugseilüberwurf. Die Gondelbahn konnte zwischen der Bergstation Krippenstein und der Gjaid-Alm nicht mehr weiterfahren. Daher wurden Passagiere von Mitarbeitern der Bergbahnen und von Bergrettern aus rund 30 Metern Höhe abgeseilt und vom Roten Kreuz versorgt. Verletzt wurde niemand. Mittlerweile ist die Bahn wieder funktionstüchtig.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare