Die Besetzung des Rettungswagenverständigte den Notarzt

Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
08/22/2021

Salzburger bei Jagd tödlich verunglückt

Der 65-Jährige rutschte in steilem Gelände bei Niedernsill ab.

Ein 65-Jähriger aus Saalfelden in Salzburg (Bezirk Zell am See) ist am Samstagnachmittag während der gemeinsamen Jagd mit seinem Schwiegersohn tödlich verunglückt. Nach dem Schuss auf einen Hirsch in einem sehr steilen Gelände im Mühlbachtal in der Gemeinde Niedernsill hielten die beiden Männer Nachschau, wobei der 65-Jährige ausrutschte und auf losem Geröll etwa 50 bis 100 Meter Richtung Bachbett rutschte. Dort blieb er regungslos liegen.

Der Verunglückte wurde mittels Seil von der Besatzung des AlpinHeli 6 bei schon eintretender Dunkelheit geborgen. Nach der Bergung konnte vom Notarzt nur mehr der Tod festgestellt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.