Chronik | Österreich
21.06.2018

Salzburg: Pkw einer Urlauberfamilie in Brand geraten

Das Auto fing plötzlich Feuer. Der Lenker konnte den Wagen noch an den Pannenstreifen lenken.

Das Auto einer vierköpfigen Familie ist Donnerstagfrüh während der Fahrt in den Urlaub auf der Tauernautobahn ( A10) in Richtung Villach im Brentenbergtunnel bei Werfen (Pongau) in Brand geraten. Dem Lenker gelang es noch, den Pkw auf den Pannenstreifen außerhalb des Tunnels zu lenken. Einsatzkräfte der Feuerwehr Golling löschten rasch das Feuer. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Gegen 4.20 Uhr sei es im Bereich des Brentenbergtunnels zu einem Vollbrand eines Pkw gekommen, informierte der Gollinger Ortsfeuerwehrkommandant Peter Schluet. Die Löschversuche des Lenkers seien wegen des starken Rauches fehlgeschlagen. 38 Feuerwehrleute konnten den Brand unter schwerem Atemschutz unter Kontrolle bringen. An dem Wagen entstand ein Totalschaden. Die A10 war für kurze Zeit gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau.