(Symbolbild)

© Getty Images/iStockphoto/w-ings/iStockphoto

Chronik Österreich
07/19/2019

Salzburg: Katze soll schweren Verkehrsunfall verursacht haben

Eine Autofahrerin wollte laut eigenen Angaben dem Tier ausweichen, kurz darauf kam es zur Kollision.

Vermutlich eine Katze hat am Freitag kurz nach Mitternacht einen schweren Verkehrsunfall im Salzburger Stadtteil Gnigl ausgelöst. Eine 34-jährige Autofahrerin wurde dabei verletzt. Sie gab vor der Polizei an, sie sei dem Tier ausgewichen, das sich auf der Fahrbahn befunden habe. Ihr Pkw touchierte ein parkendes Auto, überschlug sich und kollidierte mit einem weiteren parkenden Wagen.

Die Salzburgerin konnte sich laut Polizei selbst aus dem Fahrzeug befreien. Sie wurde nach der Erstversorgung durch Einsatzkräfte des Roten Kreuzes mit der Rettung in das Landeskrankenhaus Salzburg gebracht. Ihr Wagen und auch die anderen beiden Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt. Die 34-Jährige verweigerte eine Alkomattest, wie die Polizei informierte. Sie konnte auch keinen gültigen Führerschein vorweisen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.