© Roland Pittner

Chronik | Österreich
03/23/2019

Salzburg: Fünfjährige auf Schutzweg von Krankentransport angefahren

Das Mädchen wurde leicht verletzt. Sie übte das Überqueren des Zebrastreifens.

Ein fünfjähriges Mädchen ist am Freitagnachmittag in Zell am See im Pinzgau auf einem Zebrastreifen von einem privaten Krankentransport angefahren und leicht verletzt worden. Das Kind übte gemeinsam mit seiner Mutter das Überqueren des Schutzweges. Als es alleine auf den Zebrastreifen ging wurde es von dem Fahrzeug übersehen, berichtete die Polizei Salzburg.

Das Mädchen wurde leicht verletzt in das Tauernklinkum Zell am See gebracht. Ein Alkotest beim Lenker des Rettungsautos verlief negativ.