(Symbolbild)

© KURIER/Gerhard Deutsch

Chronik Österreich
03/19/2019

Salzburg: 30-Jährige von Räubern überfallen

Nachdem sie Geld beim Bankomaten abgehoben hatte, wurde eine Frau von zwei Maskierten überfallen. Die Täter konnten flüchten.

Eine 30-Jährige ist am Montagabend in der Stadt Salzburg Opfer eines Handtaschenräubers geworden. Die Salzburgerin hatte zuvor Geld bei einem Bankomaten abgehoben und wollte wieder in ihr Auto steigen. Plötzlich stieß sie ein Maskierter gegen den Wagen, entriss ihr die Tasche und flüchtete mit einer zweiten Person. Die Frau wurde laut Polizei am Knie und am Rücken verletzt.

Räuber-Duo entkommen

Zu dem Überfall kam es gegen 19.30 Uhr im Stadtteil Lehen. Mehrere Zeugen versuchten noch, die flüchtenden Täter zu fassen. Das Duo konnte aber entkommen. Nach rund 80 Metern warf einer der beiden die Handtasche weg. Die Geldtasche des Opfers, in dem sich dreistelliger Euro-Betrag befand, und einen MP3-Player haben sie sich behalten. Die Fahndung ist bisher negativ verlaufen. Es gebe derzeit keine Hinweise auf die Täter, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagvormittag.