Es war der Auftakt zur schlimmsten Terrorwelle in der Zweiten Republik: Am 3. Dezember 1993 detonieren innerhalb von 50 Minuten Briefbomben in den Händen des Pfarrers August Janisch und der ORF-Moderatorin Silvana Meixner. Die Bombenserie des Terroristen Franz Fuchs nimmt ihren Lauf. Vier Menschen kommen durch seine Attentate in den nächsten drei Jahren ums Leben, 15 werden zum Teil schwer verletzt.

© Reuters/Franz Pammer

Chronologie
12/01/2013

Rückblick: Der Briefbomben-Terror des Franz Fuchs

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.