"Risikowolf": Zehnter Wolf in Kärnten legal getötet

Symbolbild
Das Tier soll sich in der Nähe von Menschen aufgehalten haben.

Im Bezirk Spittal an der Drau ist in der Nacht auf Donnerstag bereits der zehnte Wolf gemäß der Kärntner Wolfsverordnung abgeschossen worden.

Bei dem Tier habe es sich um einen "Risikowolf" gehandelt.

Das Tier war in unmittelbarer Nähe zu bewohnten Gebäuden gesehen worden, teilte der Landespressedienst in einer Aussendung mit. Im Bezirk Spittal galten mit Stand Donnerstag noch zwei weitere "Entnahmefreigaben".

Kommentare