Probeführerscheinbesitzer war mit 197 km/h unterwegs

Ein 24-Jähriger hat am späten Samstagnachmittag in einem Teich in Ferlach (Bezirk Klagenfurt-Land) ein 13-jähriges Mädchen untergetaucht und sexuell belästigt.
Erlaubt sind auf der Felbertauernstraße in Tirol maximal 100 km/h.

Ein 19-jähriger Probeführerscheinbesitzer ist der Polizei am späten Samstagabend auf der Felbertauernstraße bei St. Johann im Walde in Osttirol mit 197 km/h ins Netz gegangen.

Erlaubt waren in dem Bereich höchstens 100 km/h, teilte die Exekutive mit. Den jungen Mann erwartete eine Anzeige.

Kommentare