© Reinhard Vogel

Chronik Österreich
10/01/2021

Probealarm: Jetzt heulen 8.200 Sirenen in ganz Österreich

Technische Einrichtungen sollen überprüft und Bevölkerung mit Signalen vertraut gemacht werden.

Am Samstag wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt. Zwischen 12.00 und 12.45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ ausgestrahlt.

Die jährlich durchgeführte Probe dient einerseits der Überprüfung der technischen Einrichtungen.

Zugleich soll die Bevölkerung mit den Signalen vertraut gemacht werden, die von rund 8.200 Feuerwehrsirenen ausgehen können.

Zivilschutzalarm: Das sind die Signale im Notfall

Die Bedeutung der Signale:

  • „Sirenenprobe“ (15 Sekunden), „Warnung“ (drei Minuten gleichbleibender Dauerton) - herannahende Gefahr! Radio-, TV-Gerät bzw. Internet einschalten, Verhaltensmaßnahmen beachten
  • „Alarm“ (eine Minute auf- und abschwellender Heulton) - Gefahr! Schützende Bereiche bzw. Räumlichkeiten aufsuchen, über Radio, Fernsehen bzw. im Internet durchgegebene Verhaltensmaßnahmen befolgen
  • „Entwarnung“ (eine Minute gleichbleibender Dauerton) - Ende der Gefahr! Weitere Hinweise über Radio, Fernsehen bzw. Internet beachten.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.