© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
06/08/2019

Pfingstverkehr: 35 Kilometer Stau auf der Tauernautobahn

Blockabfertigung und Wartezeiten vor Tunnels. Auch Fernpassroute, Brennerautobahn und Großes Deutsches Eck betroffen.

Die Pfingstreisewelle aus Deutschland ist am Samstag in Österreich voll angelaufen: Der ÖAMTC meldete am frühen Vormittag bereits 35 Kilometer Stau auf der Tauernautobahn (A10). Zwischen dem Autobahngrenzübergang Walserberg auf der Westautobahn (A1) und Werfen auf der A10 brauchten Autofahrer Geduld.

Weil viele versuchten über die Salzachtalstraße (B159) auszuweichen, diese aber wegen Arbeiten nach einem Steinschlag gesperrt war, waren auch die Ortsdurchfahrten von Kuchl und Golling verstopft. Vor dem Ofenauertunnel und dem Tauerntunnel gab es Blockabfertigung.

Verzögerungen auf Fernpaßroute

In Tirol musste man sich auf der Fernpaßroute (B179) auf Verzögerungen einstellen, ebenso im Raum Innsbruck Richtung Brenner. Der Stau auf der Brennerautobahn (A13) vor der Europabrücke reichte bereits gegen 9.00 Uhr bis auf die auf die Inntalautobahn (A12) zurück. Beide Fahrtrichtungen waren betroffen.

Bitte warten hieß es zudem vor dem Karawankentunnel in Kärnten. Die Verbindungen am Großen Deutschen Eck waren ebenfalls überlastet: Sowohl auf der A93 vor dem Grenzübergang Kufstein als auch auf der A8 vor der Grenze am Walserberg verloren Reisende bis zu einer Stunde.