© Loser Bergbahnen

Chronik Österreich
02/06/2019

Niederösterreicher stürzte bei Skitour am Loser in den Tod

Familie zum Skiurlaub im steirischen Salzammergut. Einsatzkräfte fanden vermissten 51-Jährigen.

Ein 51-jähriger Tourengeher aus Niederösterreich ist am Dienstag am Loser im obersteirischen Ausseerland tödlich verunglückt. Der Mann war alleine zu einer Skitour aufgebrochen und nicht zu seiner Ehefrau und den Kindern ins Urlaubsquartier zurückgekehrt. Die Einsatzkräfte fanden ihn schließlich tot mehrere Hundert Meter unter dem Gipfel, hieß es am Mittwoch seitens der Polizei.

Der Mann aus dem Bezirk Baden war für einen Skiurlaub mit seiner Familie ins Ausseerland gefahren und hatte sich am Dienstag alleine in unbekannte Richtung auf eine Skitour begeben. Als er am Nachmittag nicht zum vereinbarten Zeitpunkt wieder zurück war, meldete seine Frau ihn beim Liftbetreiber am Loser als abgängig. Bergretter, Suchhunde und ein Hubschrauber des Bundesheeres starteten eine Suchaktion. Gegen 20.00 Uhr wurde der Niederösterreicher von der Helikopter-Besatzung auf der Nordseite des 1.837 Meter hohen Hochangers - gleich neben dem Loser - gefunden. Er dürfte abgestürzt sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.