Chronik | Österreich
06.12.2018

Nermin und Oma Gaby: Eine ungwöhnliche Freundschaft

Die junge Syrerin und die Tirolerin wollen gemeinsam einen Traum verwirklichen.

Es sind rührende Bilder, die Tirol Heute aus dem SOS Kinderdorf in Imst zeigt. Die junge Syrerin Nermin ist mit nur elf Jahren aus ihrer Heimat nach Österreich geflüchtet. Was sie dabei erlebt hat, verfolgt sie bis heute in ihren Träumen.

Doch in Tirol hat Nermin in der pensionierten Lehrerin Gaby Keller eine neue beste Freundin gefunden. Gemeinsam wollen sie Nermins Traum, Krankrenschwester zu werden, verwirklichen. "Es ist ja keine besondere Leistung", sagt Gaby. "Was ich ihr gebe, gibt sie mir dreifach zurück."