Erdbeben der Stärke 3,7 wurde verzeichnet

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/23/2019

Nächtliches Erdbeben im Raum Kufstein

Erschütterungen der Stärke 3,9 waren laut Forschern teilweise stark zu spüren.

In der Nacht auf Mittwoch hat die Erde im Raum Kufstein gebebt. Wie der Erdbebendienst der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Mittwoch meldete, habe das Beben eine Magnitude von 3,9 aufgewiesen. Es ereignete sich um 1.35 Uhr fünf Kilometer südöstlich von Kufstein in Tirol.

Das Erdbeben wurde demnach von der Bevölkerung in einem Umkreis von etwa 35 Kilometern verspürt. Im Bereich des Epizentrums wurden die Erschütterungen teilweise stark wahrgenommen. Menschen wachten auf und erschraken. Auch Gegenstände verschoben sich etwas. Strukturelle Gebäudeschaden sind laut ZAMG nicht zu erwarten.

Zu spüren war das Erdbeben auch in Grenznähe in Bayern. Vereinzelt hätten Menschen im Landkreis Rosenheim angegeben, Druckwellen verspürt zu haben, sagte ein Polizeisprecher Mittwoch in der Früh. Auch ein Knall sei gemeldet worden. Verletzt wurde ersten Erkenntnissen zufolge niemand. Auch Sachschäden waren zunächst keine bekannt.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.