© shutterstock

Chronik | Österreich
08/13/2019

Nächstes Känguru ausgebrochen: Jetzt ist auch "Pauli" weg

Das Tier wird in den Wäldern im Bezirk Scheibbs vermutet. Auch Bock "Johann" gilt weiterhin als vermisst.

Aus einem privaten Gehege in Wang im Bezirk Scheibbs ist am Montagabend ein Känguru entwischt. Die Besitzer suchen "Pauli", wie der Bock heißt, in den umliegenden Wäldern, berichtete der ORF Niederösterreich am Dienstag. Das Tier soll bräunlich bis gräuliches Fell haben und könne mit Nüssen und Brombeeren angelockt werden, hieß es.

"Pauli" ist bereits das zweite Känguru, das in Niederösterreich binnen weniger Tage ausgerissen ist. Artgenosse "Johann", der in der Nacht auf Donnerstag aus dem Weißen Zoo in Kernhof (Bezirk Lilienfeld) entlief, wird weiter vermisst.