© APA/dpa/Felix Kästle

Chronik Österreich
12/30/2021

Nächster Fall von Geflügelpest in der Steiermark

Betroffen ist ein Kleinbetrieb im Bezirk Leibnitz. Keine Gefahr für menschliche Gesundheit.

Nach dem kürzlich festgestellten Fall von Geflügelpest bei einem verendeten Schwan im Bezirk Hartberg hat die AGES am Donnerstag bei fünf verendeten Hühnern eines Hobby-Betriebs im Bezirk Leibnitz eine Infektion mit dem Geflügelpest-Virus H5N1 nachgewiesen.

Dieser Subtyp ist für Vögel hochpathogen (stark krankmachend) und führt oft zu vielen Todesfällen, besonders in Hausgeflügelbeständen. Im aktuellen Seuchengeschehen sind Infektionen mit H5N1 in Europa beim Menschen aber bis jetzt nicht nachgewiesen worden.

Die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde hat den betroffenen Bestand amtlich gesperrt und die schmerzlose Tötung der übrigen zehn Hühner veranlasst. Da es sich um einen Kleinstbestand handelt, der sich im bereits verordneten Risikogebiet befindet, mussten keine weiteren Maßnahmen getroffen werden.

Infektionsursache ist unklar

Die Ursache der Infektion des Bestandes ist noch ungeklärt. Der Tierhalter dürfte die im Risikogebiet geltenden Biosicherheitsmaßnahmen eingehalten haben. Eine Einschleppung über indirekten Kontakt zu Ausscheidungen eines infizierten Wildvogels wird vermutet.

Der Fall bestätigt das im Zusammenhang mit dem Wintervogelzug aktuell hohe Infektionsrisiko in Europa und die Notwendigkeit besonderer Vorsicht. Unter anderem sollten alle Stallungen und Gehege, in denen Geflügel gehalten wird, nur nach gründlicher Reinigung und Desinfektion des Schuhwerks bzw. mit ausschließlich dort verwendeter Schutzkleidung und Überschuhen betreten werden.

Erinnert wird seitens der AGES auch an die Verpflichtung, verendet aufgefundene Wasservögel und Raubvögel der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde (Amtstierärztin/Amtstierarzt) zu melden. Solche Tiere sollen am Fundort belassen werden, die Bergung und weitere Untersuchungen werden von der Behörde veranlasst.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.