Die Polizei ermittelt in dem Fall

© APA - Austria Presse Agentur

Kriminalität
06/19/2019

Mysteriöser Überfall in eigener Wohnung in Graz angezeigt

Opfer soll von Unbekanntem mit Pistole bedroht und beraubt worden sein. Er kam mit gefesselten Händen zur Polizei.

Ein 25-Jähriger hat in Graz einen Raubüberfall in seiner eigenen Wohnung bei der Polizei angezeigt: Der Mann gab an, dass der Täter Dienstagmittag die Wohnung im Bezirk Jakomini betreten habe. Dann fesselte der Räuber sein Opfer, schlug es und durchwühlte die Wohnung. Der Täter flüchtete anschließend mit einem Mobiltelefon. Der 25-Jährige sei unverletzt geblieben, so die Polizei am Mittwoch.

Der 25-Jährige war kurz vor 14.00 Uhr mit gefesselten Händen bei einer Polizeiinspektion erschienen. Ein ihm unbekannter Täter soll wenige Stunden davor in die Wohnung des Mannes gekommen sein und mit vorgehaltener Pistole nach Geld verlangt haben, gab das Opfer an. Da der 25-Jährige nicht tat, was der Räuber wollte, band ihm der Unbekannte die Hände mit Kabelbindern zusammen. Außerdem soll er ihm Mund und Augen mit Klebeband zugepickt haben.

An der Herd gefesselt

Nachdem der Täter in der Wohnung ein Mobiltelefon gefunden hatte, soll er sich wieder davon gemacht haben. Das Opfer ließ er an einen Herd gebunden zurück. Der 25-Jährige habe sich zum Teil selbst befreien können und war danach direkt zur Polizei gegangen, wo ihn Beamte von seinen Fesseln befreiten. Wie der Täter in die Wohnung kam, und wer dem Opfer die Klebebänder heruntergezogen hat, ist laut den Ermittlern noch unklar.

Der Räuber soll vermutlich Ausländer mit einer Größe von 1,70 bis 1,75 Metern sein. Er hat laut dem Opfer kurze schwarze Haare, die mit Haargel nach oben gestylt waren. Zudem bemerkte der 25-Jährige beim Täter ein auffällig nach vorne stehendes Kinn und Tattoos an der Innenseite beider Unterarme. Am linken Unterarm seien zwei rote Blumen zu erkennen gewesen. Der Unbekannte trug unter anderem ein schwarzes Sakko und eine lange dunkle Hose. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 059133/65-3333.