Das Rote Kreuz brachte zwei Menschen ins Krankenhaus (Symbolbild)

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
05/23/2019

Motorradfahrer bei Unfall im Bezirk Leibnitz gestorben

Der 59-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz kam bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw ums Leben.

In der Steiermark ist es am Donnerstagnachmittag zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Beim Zusammenstoß eines Pkws und eines Motorrads in Leibnitz wurde der Motorradfahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Kollision ereignete sich laut Polizei gegen 17.00 Uhr auf der Bundesstraße B67. Ein aus dem Bezirk Leibnitz stammender 21-Jähriger war gerade dabei, mit seinem Pkw den Parkplatz eines Supermarktes zu verlassen und wollte nach links in die Bundesstraße einbiegen. Gleichzeitig kam ein 59-Jähriger (ebenfalls aus dem Bezirk Leibnitz) mit seinem Motorrad aus nördlicher Richtung.

Der Pkw-Lenker schätzte laut eigenen Angaben die Distanz falsch ein und bog auf die Bundesstraße ein. Der Motorradfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig auszuweichen und es kam zum Zusammenprall. Aufgrund der schweren Verletzungen verstarb der 59-jährige Motorradlenker noch an der Unfallstelle, hieß es seitens der Polizei.