Chronik | Österreich
31.08.2018

Motorradfahrer aus Salzburg in Bayern tödlich verunglückt

Der 73-Jährige prallte in einen entgegenkommenden Schulbus.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B20 bei Freilassing ( Bayern) ist am Freitag gegen 9.00 Uhr ein 73-jähriger Motorradfahrer aus Salzburg ums Leben gekommen. Wie das bayerische Rote Kreuz mitteilte, war der Mann aus bisher ungeklärter Ursache immer weiter auf die linke Spur geraten, wobei er auf Höhe des Auweihers frontal mit einem entgegenkommenden Kleintransporter-Schulbus zusammenstieß.

Der Biker stürzte und blieb schwerst verletzt auf der Straße liegen. Der Schulbusfahrer (81) des ansonsten leeren Sprinters hatte noch vergeblich versucht auszuweichen. Der Traunsteiner Rettungshubschrauber "Christoph 14" konnte trotz der umherziehenden tiefen Wolken an der Unfallstelle landen, die Einsatzkräfte hatten aber letztlich keine Chance den 73-Jährigen wiederzubeleben.

Der Lenker des Schulbus blieb weitgehend unverletzt. Beide Fahrzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Da auch ein Sachverständiger an Unfallstelle tätig war, blieb die Straße bis Mittag komplett gesperrt. Dadurch bildeten sich Staus in alle Richtungen.