© APA/ERWIN SCHERIAU

Chronik Österreich
09/17/2019

Mordversuch bei Streit: Lebenslang für Karlau-Häftling in Graz

Ein Mithäftling erlitt im Vorjahr eine lebensbedrohliche Stichverletzung. Urteil nicht rechtskräftig.

Ein Georgier ist am Dienstag im Grazer Straflandesgericht wegen versuchten Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Er soll im Vorjahr einen Mithäftling in der Justizanstalt Karlau mit einem Messer einen heftigen Stich in den Bauch versetzt haben. Der Angeklagte, der mehrfach vorbestraft ist, erklärte, das Opfer sei "auf die Messerklinge gefallen". Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.