++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRÄFTE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Österreich
12/28/2019

Kufsteiner Wohnhaus musste wegen Brand evakuiert werden

Löschversuche des Wohnungsinhabers scheiterten. Zwei Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wegen eines Brandes musste in der Nacht auf Samstag in Kufstein ein Mehrparteienhaus evakuiert und zwei Personen wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Brandursache war laut Polizei zunächst noch ungeklärt.

Brandherd war offenbar eine Matratze in der Wohnung eines 33-jährigen Mannes. Er hatte noch versucht, den Brand mit einem Feuerlöscher zu löschen, was jedoch scheiterte. Ein Nachbar bemerkte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Als diese eintraf, stand die Wohnung bereits in Vollbrand. Während die Löscharbeiten unter Atemschutz durchgeführt wurden, mussten insgesamt 13 Personen aus dem Mehrparteienhaus evakuiert werden.

Der Wohnungsinhaber und eine 64-jährige Frau wurden nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.