(Symbolbild)

© FREMD/Claudia Koglbauer

Chronik Österreich
02/08/2019

Kühe und tausende Hühner bei zwei Bränden in Kärnten gerettet

Schwelbrand in Wolfsberger Hühnerstall. Oberkärntner Bauer brachte 20 Rinder ins Freie.

Bei zwei Stallbränden hat die Feuerwehr am Donnerstag in Kärnten 20 Kühe und tausende Hühner retten können. Nach Angaben der Polizei brach ein Brand in einem Hühnerstall in Wolfsberg aus, in Dellach im Drautal (Bezirk Spittal an der Drau) standen die Feuerwehren beim Brand eines Rinderstalles im Einsatz. Weder Menschen noch Tiere kamen dabei zu Schaden.

Bereits am Nachmittag war ein Brand im Dachbereich des Hühnerstalles ausgebrochen. Drei Feuerwehren brachten das Feuer rasch unter Kontrolle - dadurch wurde eine Brandausbreitung verhindert und rund 9.500 Hühner wurden gerettet, teilte die Feuerwehr Wolfsberg mit.

Im Großeinsatz standen am Abend Feuerwehren auch rund um die Gemeinde Dellach: Aus vorerst unbekannter Ursache brach in einem Rinderstall ein Brand aus. Der Besitzer brachte die 20 Tiere aus dem Stall ins Freie. Der Stall samt Werkstatt stand beim Eintreffen der Feuerwehren bereits im Vollbrand, die 110 Einsatzkräfte verhinderten aber ein Übergreifen der Flammen aus das Wohngebäude.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.