© REUTERS/ANGELIKA WARMUTH

Chronik Österreich
12/07/2019

Krampusse erlitten in Tirol bei Aufführung Verbrennungen

Die Krampusse entzündeten immer wieder selbst portionierte Bengalenfeuer-Säckchen. Dabei kam es zu Explosionen.

Drei als Krampusse verkleidete Männer im Alter zwischen 15 und 42 Jahren haben am Freitagabend in Schwoich (Bezirk Kufstein) bei einer Aufführung Verbrennungen erlitten. Die Krampusse entzündeten immer wieder selbst portionierte Bengalenfeuer-Säckchen, um Rauch zu erzeugen.

Aus ungeklärter Ursache explodierte das Bengalenfeuer, als sie ein Säckchen in einer Laterne mit einer Zündschnur entzünden wollten. Dabei fingen die in einer Alukiste verwahrten Bengalenfeuersäckchen ebenfalls Feuer, wie die Polizei mitteilte. Die Unfallursache werde derzeit ermittelt, hieß es. Die drei Männer wurden ins Krankenhaus Kufstein eingeliefert.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.