© christandl jürg

Tirol
07/30/2013

Kinderwagen löste große Suchaktion aus

Deutsche Urlauberfamilie hatte Gefährt vor einem Gasthaus stehen lassen.

Viel Lärm um einen vergessenen Kinderwagen. Dieser hatte am Montagabend in der Axamer Lizum bei Innsbruck eine groß angelegte Suchaktion ausgelöst. Eine deutsche Familie mit drei Kleinkindern hatte den Wagen bei einem Gasthaus zurückgelassen und sich zuvor beim Wirt nach einer Bergroute erkundigt. Als der Wagen am Abend immer noch beim Gasthaus stand, schlug der Wirt Alarm. Die Bergrettung wurde alarmiert. Allerdings umsonst: Die Urlauber waren mittlerweile wohlbehalten in ihrem Quartier eingetroffen.

Auch ein Polizeihubschrauber wurde bei der Suche eingesetzt. Bergretter und drei Hundeführer suchten Wege, Steige und Hütten ab. Gegen 23.55 Uhr konnte schließlich der Vater der Familie von der Polizei telefonisch erreicht werden. Den Kinderwagen wollten die Deutschen am Dienstag holen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.