(Symbolbild)

© APA/LUKAS HUTER

Chronik Österreich
04/05/2020

Kinder verursachten kleinen Waldbrand in Graz-Umgebung

Die Buben scheiterten mit Löschversuchen.

Ein 13-Jähriger hat am Samstagabend im Bezirk Graz-Umgebung in einem Waldstück im Beisein eines 12-Jährigen eine spiritusähnliche Flüssigkeit auf einem Stein entzündet, woraufhin auch der Waldboden zu brennen begann. Die Buben scheiterten mit Löschversuchen, liefen zum nächsten Anwesen, von wo die Einsatzkräfte alarmiert wurden.

Die Feuerwehr Gratkorn war mit fünf Fahrzeugen und 25 Kräften im Einsatz. Der Brand wurde rasch unter Kontrolle gebracht, er erfasste 1.500 Quadratmeter Waldboden; es dürfte nur geringer Sachschaden entstanden sein.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.