Kärnten: Maskierter überfiel Friseurgeschäft

Polizeihubschrauber im Einsatz, LPD Burgenland, …
Foto: /LPD Burgenland (Symbolbild)

Der Mann flüchtete zunächst mit seiner Beute, wurde aber kurz darauf von der Polizei festgenommen.

Ein 25 Jahre alter Kärntner hat am Freitag einen Raubüberfall auf ein Friseurgeschäft in Pischeldorf (Bezirk Klagenfurt-Land) verübt. Gegen 12.40 Uhr betrat er laut Polizei mit einem Schal maskiert den Salon, bedrohte die beiden Friseurinnen mit einer Pistole, forderte Geld und flüchtete mit der Beute. Der Mann wurde auf der Flucht von der Polizei geschnappt und festgenommen.

"Als er zu Fuß über ein Feld flüchtete, warf er den Schal, eine Baseball-Kappe, eine Jacke und die Waffe weg, um sein Aussehen zu verändern und nicht mehr erkannt zu werden", sagte Philipp Glanzer vom Bezirkspolizeikommando Klagenfurt zur APA. Dabei verlor der Mann auch einen Teil der Beute, möglicherweise warf er sie auch in Panik weg. Die Polizei suchte bereits mit Diensthundestaffel und Hubschrauber nach ihm. Glanzer: "Wir haben einen Fahndungsring gezogen und ihn schrittweise immer enger gemacht. Bei Ochsendorf haben wir den Verdächtigen geschnappt."

Der 25-Jährige ist der Suchtgiftszene zuzuordnen. Er ist laut Glanzer zu dem Raubüberfall geständig. Über die Untersuchungshaft muss noch entschieden werden. Zunächst wurde von der Polizei nur ein Teil der Beute sichergestellt.

(apa / and) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?