© Polizei

Chronik Österreich
06/07/2019

Kärnten: Mann bedrohte Maturanten mit Motorsäge

Der Mann tauchte bei einer Maturafeier in Döbriach am Millstätter See mit laufender Säge auf. Die Jugendlichen flüchteten, es gab keine Verletzten.

Ein unerwartetes Ende hat in der Nacht auf Freitag eine Maturafeier in Döbriach am Millstätter See genommen. Laut Polizei betätigte sich ein Unbekannter mit einer laufenden Motorsäge als Partycrasher, verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, allerdings richtete der Mann mit dem Werkzeug Sachschaden an.

Die Schüler einer Maturaklasse hatten an einem Strand in Döbriach in der Gemeinde Radenthein (Bezirk Spittal/Drau) die bestandene Matura gefeiert. Gegen 1.30 Uhr schlief ein Teil der Schüler bereits in den Zelten, einige saßen aber noch bei den aufgestellten Biertischen. Plötzlich erschien ein Mann mit einer Motorsäge in der Hand und einer Stirnlampe. Er startete die Säge, und während die Schüler aufsprangen und die Flucht ergriffen, fegte der Unbekannte mit der laufenden Säge über die Tische.

Sprach kein Wort

Flaschen und Gläser fielen zu Boden, diverses Handyzubehör wurde beschädigt. Als die Biertische "abgeräumt" waren, stellte der Mann die Motorsäge ab und verschwand in der Dunkelheit. Während der ganzen Aktion hatte er kein Wort gesprochen.

Laut Beschreibung soll der Mann etwa 1,70 Meter groß und 45 bis 55 Jahre alt sein. Er trug einen Bart und hatte bereits ergrautes Haar. Die Ermittlungen waren am Freitag im Gange, die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, die an jede Polizeiinspektion gemeldet werden können.