© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
10/23/2018

Kärnten: Feuerwehr rettete unterkühltes Pferd aus Bach

Das Tier musste mit einem Bergekran geborgen werden.

Die Feuerwehr hat am Montag in Arnoldstein (Bezirk Villach-Land) ein Pferd aus einem Bach gerettet. Die 33-jährige Traberstute war auf ihrer Koppel in das 1,5 Meter tiefe Bachbett gestürzt und stecken geblieben, berichtete die Polizei.

Die Einsatzkräfte rückten schließlich mit einem Bergekran an und hoben das erschöpfte und unterkühlte Pferd aus dem Wasser. Es erlitt dabei schwere Abschürfungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.