Trainsjoch, Kiefersfelden

© Rufus46/Wikimedia Commons

Tirol
07/09/2013

Käfer im Ohr: Wanderin musste gerettet werden

56-Jährige konnte nicht mehr selbstständig vom Trainsjoch absteigen. Notarzthubschrauber brachte sie ins Spital.

Eine 56-Jährige ist von einem Notarzthubschrauber in Thiersee in Tirol (Bezirk Kufstein) geborgen worden, nachdem ihr beim Wandern ein Käfer in den Gehörgang gekrabbelt war. Laut Polizeiangaben vom Dienstag verschlechterte sich der Allgemeinzustand der Frau soweit, dass sie nicht mehr selbstständig absteigen konnte. Sie wurde in das Krankenhaus Kufstein geflogen, wo das Insekt operativ entfernt wurde.

Die Frau war von der Grenzstelle „Landl“ über die „Mariandlalm“ zum Gipfel des Trainsjoches (1.708 Meter) gewandert. Am Gipfel geriet ein Käfer in das Ohr der Wanderin. Sie versuchte noch vergeblich, das Insekt aus dem Gehörgang zu bekommen. Schließlich alarmierte sie die Rettungskräfte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.