Symbolbild

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
03/12/2019

Junges Paar in eigener Wohnung überfallen

Drei Männer bedrohten sie mit Faustfeuerwaffe und durchsuchten Räumlichkeiten in Graz.

Ein 23-Jähriger aus Graz und seine 19-jährige Freundin haben einen bewaffneten Überfall von drei Männern, die Montagmittag bei ihnen in die Wohnung gekommen sein sollen, angezeigt. Das Opfer selbst hatte die Tür geöffnet, dann seien plötzlich drei Unbekannte in die Wohnung gestürmt. Sie durchsuchten alles und nahmen offenbar mehrere 100 Euro Bargeld mit. Die Opfer wurden nicht verletzt.

Männer zwischen 17 und 20 Jahre alt

Wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Dienstag mitteilte, sagten der 23-Jährige und seine Freundin aus, dass jemand gegen 11.45 Uhr an ihrer Wohnungstür im Bezirk Lend geklopft habe. Eine männliche Stimme habe sie aufgefordert, die Tür zu öffnen. Der 23-Jährige habe geglaubt, dass es sein Nachbar sei und sperrte auf. Dann drängten ihn drei Männer, wobei einer eine Faustfeuerwaffe bei sich hatte, in die Wohnung. Sie sollen die beiden bedroht haben. Nach der Durchsuchung der Wohnung machten sich die Täter mit der Beute davon.

Alle drei Männer sind nach Angaben der Opfer zwischen 17 und 20 Jahre alt und schlank. Sie sind zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß und haben alle braune Augen. Sie trugen großteils schwarze Hosen und Kapuzenpullover sowie Schals. Einer mit durchgehenden Augenbrauen hatte eine schwarze Sporttasche mit gelber Aufschrift bei sich. Der kleinste der drei Männer trug eine dunkelblaue Schirmkappe ohne Aufschrift. Das Kriminalreferat des Stadtpolizeikommandos Graz bittet um Hinweise aus der Bevölkerung unter der Telefonnummer 059133/65 3333.