Symbolbild.

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
01/04/2019

In Österreich kommen 333 Polizisten auf 100.000 Einwohner

Der EU-Durchschnitt liegt bei 318 Polizisten. An der Spitze liegt Zypern, das Schlusslicht ist Ungarn.

In der Europäischen Union kommen 318 Polizisten auf 100.000 Einwohner. Österreich liegt mit einem Anteil von 333 Polizisten über dem EU-Durchschnitt. Spitzenreiter 2016 war laut Eurostat-Daten vom Freitag Zypern mit einer Quote von 573 Polizisten, Schlusslicht Ungarn mit nur 90.

Insgesamt hat die Zahl der Polizisten in den vergangenen Jahren abgenommen. 2016 waren es nur mehr 1,6 Millionen - das ist ein Rückgang um 3,4 Prozent gegenüber 2009.

Hinter Zypern rangieren Malta (505 Polizisten auf 100.000 Einwohner), Griechenland (492), Kroatien (490), Lettland (461), Italien (453), Portugal (451), die Slowakei (410), Slowenien (398), Tschechien (383), Spanien (361), Belgien (342), Bulgarien (335), Österreich (333), Frankreich (326), Luxemburg (320), die Niederlande (299), Estland (298), Deutschland (297), Litauen (290), Irland (278), Polen (263), Rumänien (242), Schweden (203), Dänemark (186), Finnland (137) und Ungarn (90).

Anteil weiblicher Polizisten ist gestiegen

Für Großbritannien liegen keine Gesamtdaten vor. Eurostat hat die Quote für Nordirland (382), Schottland (322), sowie England und Wales (212) ausgewiesen.

Der Anteil weiblicher Polizisten ist von 2008 mit 16,7 Prozent auf 21,1 Prozent 2016 gestiegen. Allerdings handelt es sich laut Eurostat um keine endgültigen Daten, da die Zahlen mehrerer Länder fehlten, sondern um einen Trend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.