Chronik | Österreich
23.03.2018

Hofer weiß schon, wo seine Tempo 140-Teststrecke sein wird

Der Verkehrsminister will in Abschnitten einer Autobahn ein Jahr lang die Auswirkungen einer Tempoerhöhungen prüfen.

Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) hat seine Pläne rund um Tempo 140 auf gewissen Autobahnabschnitten bei passendem Wetter und passender Verkehrslage konkretisiert. Noch heuer im zweiten Halbjahr werde eine Teststrecke eingerichtet. Diese wird an der Westautobahn liegen. Wo genau entlang der A1 wollte Hofer bei einem Hintergrundgespräch aber nicht verraten.

"Ich möchte dann ein Jahr lang auf einer Teststrecke schauen, wie sich das auswirkt", sagte Hofer. Der Verkehr müsse flüssig gestaltet werden, denn beschleunigen und verzögern sorgten für das echte Umweltproblem, denn das sorge für Mehrverbrauch. Die geplante Teststrecke habe man sich schon genau angeschaut und dabei festgestellt, dass dort im Durchschnitt mehr als 140 km/h gefahren werde, merkte Hofer an. Tempo 160 erteilte er einmal mehr eine Absage.