Symbolbild

© Deutsch Gerhard

Chronik Österreich
06/05/2021

Heißes Fett aus Fritteuse kippte auf Zweijährige

Das Kind erlitt bei dem Unfall im Bezirk Schärding schwere Verbrühungen und wurde ins AKH nach Wien geflogen

Oberösterreich. Ein tragischer Haushaltsunfall hat sich Samstagmittag im Bezirk Schärding mit einer Fritteuse ereignet. Ein zweijähriges Mädchen ist dabei schwer verletzt worden. Das kleine Mädchen zog am Stromkabel des eingeschalteten Geräts und wurde von heißem Fett am ganzen Körper getroffen.

Die 35-jährige Mutter hatte noch versucht, die Fritteuse aufzufangen. Doch das Gerät kippte bereits, als die Frau herbeieilte und das heiße Öl ergoss sich auf das Kleinkind und die Arme der Mutter.

Die Zweijährige wurden mit Verbrühungen ins AKH Wien zu Spezialisten für Verbrennungen geflogen, berichtet die Polizei Oberösterreich. Die 35-jährige Tschechin wollte offenbar zu Mittag Essen in der Fritteuse machen. Damit die Küche nicht so sehr nach dem heißen Öl riecht, hatte sie das Gerät auf der Fensterbank abgestellt. Als die Frau kurz abgelenkt war, zog die Zweijährige am Kabel.

Mutter ebenfalls verletzt

Das Kleinkind erlitt Verbrühungen im Gesicht, an den Händen und Armen, am Rücken, im Bereich des Oberkörpers und an den Beinen. Die Mutter wurde bei dem Rettungsversuch ebenfalls verletzt. Sie erlitte Verbrennungen an beiden Händen und an den Oberarmen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.