© KURIER/Vogel Reinhard

Kurios
07/11/2013

Heiligenfiguren zerstört: Prozess in Salzburg

Angeklagter brach Jesu-Kind die Krone ab - vertagt.

Warum bricht ein Salzburger in der Pfarrkirche von Kitzbühel dem Heiligen Nepomuk die rechte Hand samt Kreuz ab? Warum der Marienstatue in der Pfarrkirche von Neukirchen am Großvenediger das Zepter und dem Jesu-Kind die Krone? Und warum reißt er Heiligenfiguren Flügel und Finger ab? "Ich hab die Figuren angegriffen, weil ich Verbindung zu meiner verstorbenen Pflege-Mami hergestellt habe. Ich wollte nichts abbrechen", rechtfertigte sich der 35-jährige Pinzgauer am Donnerstag bei einem Prozess am Landesgericht Salzburg.

"Ich wurde sehr katholisch, streng und behutsam aufgezogen", schilderte der Angeklagte dem Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Philipp Nill. Seit seine Pflegemutter im Vorjahr an Krebs gestorben ist, gehe es ihm nicht gut. "Da hab ich einen Moralischen bekommen."

Auto angezündet

Einen materiellen Schaden aus dieser "schwierigen psychischen Phase", die der Pinzgauer - er ist Maler von Beruf - mit Medikamenten und Alkohol bewältigen wollte, hatten im April nicht nur die Kirche, sondern auch einige Pkw-Besitzer und die Postbus AG. Der 35-Jährige schlug die Fenster von geparkten Autos ein, zündete jeweils einen Wagen in Kitzbühel und einen in Zell am See an und zerschlug mit einem Holzpflock die Fenster von fünf abgestellten Postbussen.

"Er hat seiner Zerstörungswut freien Lauf gelassen. Eine kriminelle Energie hat er aber nicht. Möglicherweise war er gar nicht zurechnungsfähig", erklärte der Verteidiger. Stehlen habe er gar nichts wollen, sagte der Angeklagte zur Staatsanwältin, die ihm gewerbsmäßigen Einbruchsdiebstahl und schwere Sachbeschädigung im Zeitraum von November 2012 bis April 2013 vorwarf. Nur einmal habe er nach einem Einbruch in einem Lokal aus einer Wodkaflasche getrunken. "Ich bin so rauschig gewesen, dass ich eingeschlafen bin. Dann ist die Polizei gekommen. Ich ließ mich widerstandslos festnehmen."

Der Prozess wurde vertagt. Der Schöffensenat lässt noch ein neuropsychiatrisches Gutachten einholen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.