Wechselberg macht dem Schlabberlook ein Ende.

© dpa/Jan-Philipp Strobel

Tirol
09/19/2013

HAK-Direktorin verordnet Jogginghosen-Verbot

In der Innsbrucker Handelsakademie gibt es seit heuer einen Dresscode.

Mode ist unberechenbar. Darum hat sich Sabine Wechselberg, die neue Direktorin der Innsbrucker Handelsakademie, zu einer Klarstellung der Hausordnung genötigt gesehen, die ein gepflegtes Äußeres der Schüler vorsieht. Seit Kurzem heißt es: „Keine Jogginghose“. Die hat es in den vergangenen Jahren zum Kleidungsstück gebracht, dem auch teure Designer seine Aufmerksamkeit schenkten und die es in den Alltag eingeführt haben. „Wir bilden aber für die Dienstleistungsbranche aus. Und in fast jedem Unternehmen gibt es einen Dresscode“, erklärt Wechselberger, die bei ihrem Dienstantritt von den vielen Jogginghosen-Trägern überrascht war, ihren Schritt.

Überrascht ist die Direktorin auch von dem großen Echo, das ein Bericht von ORF Tirol über die neuen Kleidervorschriften hervorgerufen hat. Sie gesteht aber auch ein, dass sich die Zeiten ändern können: „Bei meiner Matura mussten wir ein blaues Kleid tragen. Heute wäre auch ein Hosenanzug passend.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.