Chronik | Österreich
28.11.2018

Großflächiger Stromausfall in Salzburg: 20.000 Haushalte betroffen

Kunden nach Kurzschluss in Umspannwerk bis zu 40 Minuten ohne Strom. Tauern- und Katschbergtunnel gesperrt.

Ein Kurzschluss im Umspannwerk Schwarzach hat am Mittwoch gegen 8.00 Uhr in den Salzburger Gebirgsgauen für einen großflächigen Stromausfall gesorgt. Laut einer Sprecherin der Salzburg AG waren rund 20.000 Haushalte im Pongau, Pinzgau und Lungau betroffen. Die meisten Kunden hätten nach wenigen Minuten wieder mit Strom versorgt werden können, nach rund 40 Minuten waren wieder alle am Netz.

Aus Sicherheitsgründen wurden der Katschberg- und der Tauerntunnel auf der Tauernautobahn (A10) für eine halbe Stunde gesperrt, weil die Beleuchtung und die Tunnelbelüftung ausgefallen waren. Zudem mussten Feuerwehrleute sechs Mal wegen stecken gebliebener Lifte ausrücken. Als Folge des Stromausfalls kam es auch zu zwei Heizungsbränden: Die Überdruckventile der Anlagen waren aufgesprungen und der entweichende Wasserdampf hatte die Brandmelder aktiviert.