Polizeiauto Polizei

© Gnedt Martin

Steiermark
12/15/2015

Grazer Student tot in Wohnung gefunden

Eltern fanden den 22-Jährigen. Autoerotischer Unfall oder Suizid nicht ausgeschlossen.

Ein 22-jähriger Student ist am Wochenende von seinen Eltern tot in seiner Wohnung gefunden worden. Der junge Mann hatte laut einem Bericht der Kleinen Zeitung (Dienstag-Ausgabe) um seine Füße eine Wäscheleine geschnürt. Auch um den Hals soll eine Schnur gebunden gewesen sein. Die Polizei bestätigte den Leichenfund, Anzeichen auf Fremdverschulden gebe es bisher keine.

Die Leiche wurde beschlagnahmt und wird obduziert. Ein Ergebnis der Gerichtsmedizin lag aber am Dienstag noch nicht vor. Laut dem Bericht könnte der 22-Jährige bereits zwei Tage vor seiner Entdeckung gestorben sein. Am Freitag hatte er sich zuletzt bei seinen Eltern gemeldet. Als sie sich um ihn Sorgen machten und nach ihm sahen, fanden sie ihn Sonntagabend tot in der Wohnung. Die Tür war von der Innenseite versperrt, der Schlüssel abgezogen. Der Student habe allein gelebt.

Wohnungsschlüssel sollen nur der Student selbst und seine Eltern gehabt haben. Die Polizei steht erst am Anfang der Ermittlungen. Die Ermittler prüfen nun, ob nicht doch noch jemand anderes Zugang zur Wohnung hatte. Bisher könne aber auch ein autoerotischer Unfall oder ein Suizid nicht ausgeschlossen werden, sagte die Polizei.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.