Feuwehr am Einsatzort

© APA/BF GRAZ

Graz
03/04/2016

Wohnheim brannte: 25 Personen gerettet

Einsatz dauerte drei Stunden. Sechs Menschen mussten ins Spital.

Wegen eines Zimmerbrandes in einem Männerwohnheim in Graz sind in der Nacht auf Freitag sechs Bewohner mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital gekommen. Aufgrund der Rauchentwicklung waren über 25 Personen in ihren Wohnungen eingeschlossen und mussten aus ihrer "lebensbedrohlichen Lage" gerettet werden, teilte die Grazer Berufsfeuerwehr mit. Die Brandursache war vorerst noch unklar.

Die Feuerwehr wurde kurz nach Mitternacht zu dem Brand im Erdgeschoß des vierstöckigen, städtischen Wohngebäudes im Grazer Bezirk Gries gerufen. Bereits beim Eintreffen der Feuerwehr waren Flammen im Bereich des Stiegenhauses sichtbar, dichter Rauch drang aus dem Objekt und verzweifelte Bewohner riefen aus ihren Fenstern um Hilfe. Nur wenigen gelang es rechtzeitig, selbstständig das Gebäude zu verlassen.

Eingeschlossene Bewohner wurden von drei Atemschutztrupps herausgeholt. Unter ihnen befand sich auch eine gehunfähige Person. Alle wurden von Rettungskräften des Roten Kreuzes versorgt. Mehrere Personen wurden leicht, eine soll laut Feuerwehr auch schwer verletzt worden sein. Die übrigen Männer wurden in Notquartiere gebracht, um deren Bereitstellung sich Stadträtin Elke Kahr (KPÖ) kümmerte. Sie lebt in der selben Straße in der auch das Wohnheim liegt und sehe es als Wohnungsstadträtin als ihre Pflicht an, eine vorübergehende Unterkunft für die Männer zu finden.

Die Berufsfeuerwehr Graz stand drei Stunden lang mit 27 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar und muss saniert werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.