Chronik | Österreich
03.05.2018

Graz: Wohnungseinbrecher unmittelbar nach Tat festgenommen

Dem 52-Jährigen wurde ein weiterer Einbruch - verübt am Vormittag - zugeordnet.

Die Polizei hat am Mittwoch in Graz einen Wohnungseinbrecher festgenommen, der von den überraschend zurückgekehrten Bewohnern festgehalten werden konnte. Dem 52-Jährigen wurde ein weiterer Einbruch - verübt am Vormittag - zugeordnet. Er wurde in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht. Seinem Komplizen gelang die Flucht, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Das Duo hatte gegen 12.50 Uhr die Tür zu einer Wohnung in der Conrad-von Hötzendorf-Straße aufgebrochen und Schmuck und Bargeld gestohlen. Die beiden wurden von den Wohnungsinhabern überrascht und ergriffen die Flucht. Diese sowie zwei Passanten verfolgten die Einbrecher. Es gelang ihnen, gleich vor dem Haus den 52-Jährigen zu stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Der Komplize hingegen entkam. Bei dem 52-Jährigen wurde ein Pkw-Schlüssel gefunden und im dazugehörigen Fahrzeug zahlreiche Schmuckstücke sichergestellt. Ein Teil des Schmucks stammte von einem Wohnungseinbruch am Mittwochvormittag in der Ungergasse in Graz.

Bei den beiden Einbrüchen wurden Bargeld, Schmuck und Handys entwendet. Der 52-Jährige war geständig und gab bei der Einvernahme u.a. das Alter seines Komplizen mit 30 Jahren an. Beide sind serbische Staatsangehörige. Hinsichtlich des im Auto entdeckten Diebesgutes würden noch weitere Erhebungen angestellt, teilte die Polizei mit.