© APA/BF-GRAZ/UNBEKANNT

Chronik | Österreich
07/13/2019

Graz: Schlampig gelöschter Griller löste Wohnungsbrand aus

Die Bewohnerin konnte samt Hund flüchten, zwei Katzen mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Ein nicht ordentlich gelöschter Griller hat am Freitag in Graz einen Wohnungsbrand ausgelöst. Durch die Hitze entzündete sich die Holztäfelung der Terrasse, der Rauch griff sofort auf die Wohnräume über. Die Bewohnerin konnte samt Hund flüchten, zwei Katzen mussten von der Feuerwehr mit Atemschutz geborgen werden. Der Sachschaden wurde laut Feuerwehr auf 30.000 Euro geschätzt.

Die gesamte Terrasse im zweiten Stock der Reihenhausanlage stand in kurzer Zeit in Flammen. Die Mieterin flüchtete mit ihrem Hund, ihr Freund erlitt bei der Suche nach den beiden Katzen eine leichte Rauchgasvergiftung. Die Feuerwehr stand mit 25 Personen und sechs Fahrzeugen im Einsatz.