Ermittlungen der Polizei laufen

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Österreich
09/25/2019

Graz: Drogeriemarkt wegen Bombendrohung evakuiert

Unbekannte drohte Angestellten via Telefon. Polizei gibt Entwarnung, es wurde kein Sprengsatz gefunden.

Am Mittwoch um kurz vor zehn Uhr ging bei der Polizei die Meldung über eine Bombendrohung in der Filiale eines Drogeriemarktes in der Straßganger Straße in Graz ein.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge dürfte eine Frau in dem Kaufhaus angerufen und eine Angestellte zu Geldzahlungen aufgefordert haben. Sie drohte laut Polizei mit der Zündung einer Bombe.

Daraufhin wurde das Objekt von Einsatzkräften der Polizei evakuiert. Die umliegenden Straßen wurden gesperrt. Um kurz vor elf Uhr gab es Entwarnung: Die Sprengstoffspürhunde und die Sprengstoffexperten fanden nichts Verdächtiges in dem Gebäude, wie Polizeisprecher Markus Lamb dem KURIER mitteilte.

Die Straßen sind bereits wieder für den Verkehr freigegeben, Nachsichtungsarbeiten und Befragungen laufen derzeit. Bislang gibt es keine Hinweise darauf, wer die Bombendrohung abgegeben hat.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.