Der Mann sorgte für einen Cobra-Einsatz (Symbolbild)

© APA/ROLAND SCHLAGER

Kärnten
05/19/2016

Gewalttätiger Ehemann löste Cobra-Einsatz aus

Er soll seine Frau geschlagen und gewürgt und den Sohn mit Umbringen bedroht haben.

Ein gewalttätiger Ehemann hat laut Polizei am Mittwochabend in Klagenfurt für einen Einsatz der Cobra gesorgt. Der 29-Jährige hatte seine 26 Jahre alte Ehefrau geschlagen und gewürgt, außerdem hatte er ihr gedroht, sie und den gemeinsamen Sohn umzubringen, falls sie zur Polizei ginge. Die verletzte Frau schlich sich dennoch aus der Wohnung und erstattete Anzeige.

Die Polizei rückte mit Cobra-Unterstützung bei der Wohnung der slowenischen Familie im Klagenfurter Stadtteil St. Ruprecht an. Der Mann und der dreieinhalb Jahre alte Sohn waren jedoch verschwunden. Wie sich herausstellte, waren beide in der Wohnung des Bruders des 29-Jährigen.

Die Cobra-Einsatzkräfte öffneten die Wohnungstür mit Gewalt und fanden das Kind wohlauf. Der Verdächtige folgte den Beamten widerstandslos auf die Polizeiinspektion. Gegen ihn wurden eine Wegweisung und ein Betretungsverbot ausgesprochen, außerdem wird er wegen Körperverletzung und gefährlicher Drohung angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.